Yannic Ippolito

Zertifizierter Personal & Business Coach, Trainer, Dozent, Jurist

Mit über
0
Menschen persönlich zusammengearbeitet
0
%
Coach aus Leidenschaft & Bestimmung
Über
0
Jahre Erfahrung als Trainer/Dozent/Coach

Menschen zu unterstützen, zieht sich wie ein roter Faden durch meinen Werdegang

Rettungssanitäter

In meiner Zeit als Rettungssanitäter habe ich Menschen in Not geholfen, sie in ihren schwersten Stunden unterstützt und buchstäblich ihr Leben gerettet.

Mentor/Buddy

Als Mentor/Buddy habe ich sowohl Erstsemestern als auch internationale Studierende dabei unterstützt und geholfen, einen guten Start in ihr neues Studium zu haben.

Diplom-Jurist

Mein Jura-Studium habe ich unter den besten 10% abgeschlossen und deswegen studiert, weil ich anderen Menschen helfen und ihre Probleme lösen wollte.

Trainer/Dozent/Coach

In meinen über 7 Jahren als Trainer/Dozent/Coach habe ich mit mehr als 3.000 Menschen zusammengearbeitet, ihnen geholfen, sie besser und wirkungsvoller gemacht.

Heinrich-Heine-Universität

An der HHU verbessere und baue ich die Hochschuldidaktik & Studierbarkeit für die Studierenden mit aus, bin lehrend tätig und veranstalte eigene didaktische Workshops.

Ehrenamtler

Als Ehrenamtler begleite und unterstütze ich Flüchtlinge dabei, die deutsche Sprache zu lernen, damit sie sich schneller & leichter in unsere Gesellschaft integrieren können.

Gründer

Mit Kompassnadel baue ich ein Unternehmen auf, das Menschen dabei unterstützt, ihr eigenes erfüllendes Leben selbstwirksam zu konstruieren.

Ein Mann coacht Selbstliebe?

Selbstliebe scheint so ziemlich das Letzte zu sein, womit sich ein „echter Mann“ beschäftigt, oder?

„Selbstliebe lernen“ ist doch nur etwas für Frauen, richtig?

Falsch!

Solch ein Denken ist zwar leider immer noch recht starr in einigen (Männer-)Köpfen verhortet.

Denn: Als Mann hat man gelernt, zu funktionieren:

Arbeiten gehen, für die Familie zu sorgen, sich nicht beschweren.

Kann gut gehen, tut es aber meistens nicht.

Für wen? Für die Männer selbst!

Denn ein Gefühl der inneren Leere und dem Verlieren der Lebensfreude geht häufig damit einher.

Das, was ich für mich, für meine Persönlichkeit, meinen Charakter und meine persönliche Weiterentwicklung seit über 15 Jahren tue, ist vor allem eins:

Selbstliebe lernen

(Ob mich das weniger „Mann“ macht, überlasse ich deiner persönlichen Meinung)

Bei all meinen verschiedenen Stationen im Leben, bei all meinen persönlichen Aufs und Abs, habe ich zwei Sachen gelernt:

  1. Die Beziehung zu dir selbst ist die wichtigste, die du dein ganzes Leben lang haben wirst und
  2. Hieran zu arbeiten, ist eine Lebensaufgabe

Denn nur die Liebe zu mir selbst, hat mich auf meinem Weg so weit gebracht!

In einem selbst eine

  • innere Stärke und Zuverlässigkeit zu haben
  • selbstbewusst & selbstsicher
  • die für einen selbst richtigen Schritte

durch das Leben gehen zu können, gibt jedem von uns – egal welches Geschlecht wir haben, wer wir sind oder woher wir kommen – einen innere Sicherheit, auf den wir uns zu 100% verlassen können.

Wenn wir sagen können:

Ich habe mich selbst. Ich bin genug. Ich bin es wert. Und ich vertraue mir.

Dann werden wir bestimmte Dinge in unserm Leben nicht mehr tolerieren und unser Leben bewusst in eine (neue) Richtung bewegen.

In eine Richtung, die uns erfüllt, uns Sinn, Lebensfreude & Energie bringt.

Und auf diesem Weg werden wir imstande sein, allen Widerständen zu trotzen, die sich uns entgegenstellen.

Genau das tue ich seit Jahren in meinem eigenen Leben, auf meinem eigenen persönlichen Weg und genau das werde ich auch für den Rest meines weiteren Lebens tun.

Selbstliebe ist dabei keine Einmal-Sache; Selbstliebe ist eine Lebenseinstellung!

Und genau dabei unterstütze ich auch Dich!

Ich danke dir für deine Zeit und das Interesse an meiner Geschichte.

Ich freue mich zu sehen, wie auch du deinen persönlichen Weg zu mehr Selbstliebe, einer inneren Stärke und inneren Sicherheit gehst, um in jeder Lebenssituation dein bestes Selbst zu sein, um glücklicher und erfüllter zu leben!

Menü