Aktuelles Strafrecht
aus dem Leben und der Wirtschaft

– von Dipl.-Jur. Yannic Ippolito

Neuester Beitrag

Meistgelesen

Über Yannic Ippolito

„Recht spannend“ zu machen, ist das Ziel mit diesem Projekt.

Und was gibt es schon spannenderes als das Straf- und Wirtschaftsstrafrecht? Mord, Totschlag, Raub, Betrug, Untreue, Steuerhinterziehung, oder Insiderhandel – Die Bandbreite ist riesig, faszinierend und manchmal erschreckend zugleich.

Mein Anspruch ist es, aktuelle strafrechtliche Themen für Nichtjuristen in verständlicher, ansprechender und unterhaltsamer Art für aufzubereiten und zu präsentieren.

Wenn ich es dabei auch noch schaffe, das Bild von einem staubtrockenen und immer todernsten Juristen abzuschütteln und zeigen kann, dass auch Juristen mit Spaß, Lebendigkeit und einer kreativen Ader dabei sein können,  freut es mich umso mehr.

Mein Studium der Rechtswissenschaften schloss ich an der Universität des Saarlandes ab und früh zeichnete sich meine Spezialisierung auf das Strafrecht ab. Bereits im ersten Semester hatte ich am meisten Spaß in diesem Rechtsgebiet und das sollte auch mein gesamtes Studium so bleiben. Meinen universitären Schwerpunkt wählte ich demnach konsequent im Bereich „deutsche und internationale Strafrechtspflege, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht“ und schloss diesen als Jahrgangsbester ab.

Seither promoviere ich zu einem rechtvergleichenden Thema im – wen überrascht`s – Strafrecht, bei dem ich ebenfalls einen spannenden und erlebnisreichen akademischen Forschungsaufenthalt am King’s College London absolvieren durfte.

In meiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf im Rechtsgebiet Strafrecht wurde ich sogar von den Studierenden für den Lehrpreis nominiert, was mich riesig gefreut hat! – Auch wenn ich ihn am Ende leider nicht gewonnen habe…

Momentan durchlaufe ich den Fachanwaltslehrgang im Strafrecht, um mir vertieftes Wissen im Strafrecht anzueignen.

Neben Jura brenne ich allerdings auch für das Thema Coaching, weswegen ich eine Weiterbildung zum „zertifizierten Personal und Business Coach“ absolviert habe.

Ehrenamtlich engagiere ich mich als Sprachtrainer für Geflüchtete beim Deutschen Roten Kreuz, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

So viel einmal in der Kürze zu mir. Wenn du dich ebenfalls für das (Wirtschafts)Strafrecht begeisterst und einen Gastbeitrag auf RechtSpannend.de veröffentlichen möchtest, klicke HIER und melde dich bei mir!

Beste Grüße und viel Spaß auf RechtSpannend.de

Yannic

Menü